top of page

Sabine Gressel-Soeder

Sabine ist eine strategisch denkende Flow-Architektin und lebenslang Lernende. Sie ist neugierig auf Menschen, ihre Geschichten und die einzigartigen Stärken, die sie mitbringen. Sie erforscht kontinuierlich, wie Menschen zusammenkommen, sich verbinden und neue und innovative Ansätze miteinander entwickeln. Die wachsende Komplexität der Herausforderungen unserer Welt verlangen nach neuen Lösungen. Diese finden wir in gemeinsam erarbeiteten Vorgehensweisen, in Co-Kreationen. Dies bedeutet, dass man zu einem gemeinsamen Führen finden muss, mit einem geteilten, werteorientierten Ansatz der Co-Kreation. 

 

Kunden schätzen insbesondere Sabines Fähigkeit, den „Raum“ zu erweitern, indem sie sehr schnell visuell das erfasst und aufzeigt, was im Raum geschieht. Sie moderiert und erarbeitet dabei simultan umfassende Bilder der Systeme und unentdeckten Strukturen.

„Ich bin immer wieder erstaunt über die kleinen und größeren Überraschungen, die auftauchen, wenn Menschen beginnen, miteinander in Beziehung zu treten und sich durch das Entwickeln eines gemeinsamen Verständnisses verbinden. Ich fühle mich geehrt, Zeugin dieser besonderen Momente zu sein, die oft in paradoxen, hoch polarisierten oder auch sehr formalen Kontexten entstehen.“

In ihrem ersten Berufsleben war Sabine Architektin und Licht-Designerin. Sie war Teil eines Teams für internationale Projekte, wie etwa den Neubau des Berliner Hauptbahnhofs. In Mailand hat sie ein Team von Architekten und Designern geleitet.

Ab 2007 hat Sabine sich nach und nach von der Architektur zur dialogischen und visuellen Organisationentwicklung bewegt. Das schwedische Konzept von Business – Nahrings liv = „Das Leben nähren“ – in Kombination mit partizipativen Ansätzen wie das World Café hat eine nachhaltige Transformation in ihrem Leben bewirkt.

Sabine gründete und formte 2012 CoCreativeFlow, eine strategische Unternehmensberatung, die rund um die Themen Führen, Zusammenarbeiten und Veränderungs-prozesse (Change-Management) eine Reihe von Disziplinen mit dem Konzept des lebendigen Systems verbindet. Mit einem exzellenten Kernteam sowie einem breiten herausragenden Netzwerk von großartigen Kolleginnen und Kollegen arbeitet CoCreativeFlow in ganz Europa und darüber hinaus. 

Sabine denkt als Architektin und dementsprechend nähert sie sich an Komplexität mit einer Kombination aus dialogischen, visuellen und systemischen Elementen. In ihrem Werkzeugkasten befindet sich eine kraftvolle Mischung aus innovativem Dialog, Projekt- und Visualisierungsmethoden für kleine wie große Gruppen, vor Ort oder online sowie in hybriden Räumen. Ihr Handeln beruht auf der Triade Clarify, Create and Nourish, also Klären, Kreieren und Nähren des Systems (und allen Teilen, die dazu gehören).

Sabine ist Stewart von Art of Hosting / Art of Participatory Leadership. Sie ist Mitglied beim BDU Bund Deutscher Unternehmensberatungen im Fachverband Organisations-entwicklung & Changemanagment sowie bei der IFVP International Forum of Visual Practitioners.

Sie hat ehrenamtlich in mehreren Vorständen gearbeitet (World Café Foundation, IFVP, Elternförderverein Institut Lucius).

Sie ist Co-Autorin in folgenden Büchern

2014 war sie Co-Host bei der Euviz Global Gathering of Visual Practitioners in Berlin und 2018 in Rungstedgaard sowie 2022 beim ersten Global Visual Thinking Summit in Bilbao.

 

Sabine lebt mit ihren beiden jungen Erwachsenen in Kronberg, in der Nähe von Frankfurt. Sie liebt gutes Essen, Kochen und Reisen.  In der Natur lädt sie ihre inneren Batterien wieder auf - sei es in den Bergen oder am Meer.

2018MemberBadge-5inJPG-RGB72dpi.jpg
bottom of page